Teilprothesen/Totalprothesen

 

Teilprothesen/Totalprothesen

Wenn aus verschiedensten Gründen doch einmal Prothesen angefertigt werden müssen, dann sollten diese so grazil und natürlich wie möglich sein. Unser Ziel ist es, Ihnen mit Hilfe der noch bestehenden Restbezahnung oder aber zusätzlichen Implantaten einen gaumenfreien angenehm zu tragenden Zahnersatz anzufertigen, individuell und “made in Germany“.

Wenn Zähne verloren gegangen sind oder nicht zu erhalten waren und entfernt werden mußten, so sollten die entstandenen Zahnlücken in jedem Fall prothetisch mit Zahnersatz versorgt werden. Sonst kann es im Verlauf von Monaten oder Jahren zu schwerwiegenden Veränderungen im Kausystem kommen.  Zähne können anfangen sich zu drehen oder in bestehende Lücken zu kippen. Es ist wichtig alle Lücken im Zahnbogen prothetisch zu schließen um diese Spätschäden zu vermeiden.

Unsere Zähne sind ein dynamisches System: So kann der Durchbruchsdruck eines Weisheitszahnes zu Veränderungen führen. Die Zähne stehen dann zu eng beieinander oder gegeneinander verschachtelt. Sie sind schwer sauber zu halten. Bei einem frühzeitigen Zahnverlust kippen nicht nur die Nachbarzähne in die entstandene Lücke.

Auch der Zahn im Gegenkiefer – der so genannte Antagonist – wächst in den Gegenkiefer hinein. Dies provoziert Störungen, die sich häufig erst nach Jahren bemerkbar machen, dann aber oft schon zu schweren Schäden geführt haben. Die auftretenden Beschwerdebilder sind dann oftmals sehr vielschichtig und erfordern vielfach eine besonders aufmerksame Diagnostik und Planung seitens des Behandlers.

Die Teilprothese zum Ersatz einiger fehlender Zähne kann auf unterschiedliche Art und Weise verankert werden. Diese Verankerung zum Halt der Teilprothese richtet sich nach dem individuell unterschiedlich vorhanden Restgebiss.

 

Die Totalprothese zum Ersatz aller Zähne kann heute häufig mit Hilfe der modernen Implantologie vermieden werden. Für eine optimale Prothese ist eine sorgfältige Planung und Vorbehandlung unabdingbar. Die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt, Patient und Zahntechniker sind die Voraussetzung für den Erfolg. 

Jeder Zahnersatz ist immer sehr individuell zu bestimmen. Kosten und Tragekomfort von Zahnersatz sichtet sich daher nach der Anzahl und Beschaffenheit der noch eigenen Zähne und den dafür vorgesehnen Halteelementen der Prothese. So reicht das Spektrum von einer einfachen mit Klammern befestigten Prothese über eine mit sogenannten Geschieben befestigten Prothese, bis hin zur komplizierten Doppelkronen-Technik. Natürliches Aussehen und geringes Fremdkörpergefühl stehen neben Langlebigkeit und Stabilität bei der Planung im Vordergrund.